»Veränderung nur ist das Salz des Vergnügens.«

(Friedrich von Schiller)